Die Schnellschachmeisterschaften 2020 erfüllten in Hinblick auf Klasse und Masse
wieder alle Erwartungen. Mit einem neuen Teilnehmerrekord von 28 SpielerInnen
-trotz Valentinstag und Fasching in Veitshöchstheim- startete der Wettkampf
pünktlich um 20:00 Uhr in der Grundschule Schwanstetten.

28 Teilnehmer:  DWZ-Ø 1618
                          DWZ-Ø 1928 der ersten 10 der Meldeliste.

Nach 7 Runden nahm Frank Manthey nach seinem Sieg im klassischen Schach auch
den Pokal des besten Schnellschach-Spielers im Jahr 2020 entgegen:


Link zur Kreuztabelle

 

Drei Vereine traten in voller Mannschaftsstärke (d.h. 4 Spieler) an. Die Addition der
Ergebnisse der jeweils 4 besten Einzelspieler ergibt folgende Platzierung:
1. SK Schwanstetten           19,5 Punkte  Schnellschach-Mannschaftsmeister 2020
2. SC Heideck/HIP              18,0 Punkte
3. Allersberger SC 2000      13,5 Punkte


Die beiden Erstplatzierten (Christian Kroneder - Frank Manthey) mit voller Konzentration
aufs Brett bei ihrem Zusammentreffen im Musikzimmer der Grundschule:



Der Kampf um Platz 3 in der letzten Runde (Oldrich Wenke - Norbert Kirchner) wird
aufmerksam verfolgt:


Der spielende Spielleiter Thomas Ruderer duelliert sich hier mit Lothar Cipra: